Informieren wir uns zu Tode? – Über Macht und Ohnmacht der Medien

Mrz 29, 2024 | Veranstaltungen

Vortragsabend zum Umgang mit Medien

„Informieren wir uns zu Tode? – Über Macht und Ohnmacht der Medien“. Unter diesem Titel laden wir ganz herzlich zu einem Vortragsabend ein, am Freitag, 19. April, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus. Zu diesem für uns alle wichtigen Thema haben wir als Referenten den Journalisten Marcus Mockler vom Ev. Pressedienst Württemberg gewonnen. 

Für Snacks und Getränke (alkoholfrei) ist gesorgt!
Zur Deckung der Unkosten bitten wir um eine Spende.

Der Durchschnittsdeutsche nutzt pro Tag rund zehn Stunden Medien. Zehn Stunden! TV, Radio, Podcasts, Tageszeitung, Social Media, YouTube, Newsportale, und, und, und.  Medienkonsum bestimmt unser Leben, gleichwohl den wenigstens von uns ein wirklich kritischer Umgang mit den Medien beigebracht worden ist. In einer Welt voller Nachrichten weiß man immer weniger, wonach man sich richten kann. Wir lassen uns erschlagen von Kriegsmeldungen, Unfallopferzahlen, Hungerbildern. Doch zeigen uns die Medien die Welt, wie sie wirklich ist? Referent Marcus Mockler erläutert an diesem Abend die Wirkungsmechanismen moderner Massenmedien und legt dar, warum wir dringend gute Nachrichten brauchen. 

Marcus Mockler (St. Johann bei Reutlingen), Jahrgang 1965, Geschichte- und Anglistikstudium, journalistische Ausbildung, Chefredakteur des Evangelischen Pressedienstes (epd) in Baden-Württemberg, Bestsellerautor zu den Themen Lebens- und Zeitplanung. Seit über 30 Jahren verheiratet, acht Kinder. Mit seiner Frau Susanne engagiert er sich für starke Ehen (www.geliebtes-leben.de).

Kontakt

Süddeutsche Gemeinschaft Bietigheim
Pforzheimer Straße 31
74321 Bietigheim-Bissingen
E-Mail: info@gemeinschaft-bietigheim.de

Newsletter

Melde dich hier für unseren Newsletter an und bleibe informiert! Schon 118 Personen sind dabei!